Aktuelles

Ausschreibung einer Stelle in der Universitäts- und Hansestadt Greifswald

Die Universitäts- und Hansestadt Greifswald befindet sich mit ca. 58.000 Einwohnern an der Ostseeküste zwischen den Inseln Rügen und Usedom. Als traditionsreiche Hansestadt ist sie eine zukunftsfähige und moderne Universitätsstadt und ein international bedeutsamer Standort der Lehre und Forschung. Neben der Universität ist die Stadtverwaltung einer der größten Arbeitgeber der Region.  

Bei der Universitäts- und Hansestadt Greifswald ist zum nächstmöglichen Termin im Amt für Bildung, Kultur und Sport die Stelle einer/eines

Sachbearbeiterin/Sachbearbeiters Veranstaltungen/Kulturförderung
in Vollzeit (40 Wochenstunden) oder Teilzeit zu besetzen.  
 
Der/Dem künftigen Stelleninhaberin/Stelleninhaber obliegt u.a. die Entwicklung von Konzepten und die Definition von Zielen und Zielgruppen der amtseigenen Veranstaltungen und Events (z. B. Klostermarkt, Eldenaer Jazz Evenings, Kulturnacht) einschließlich der Gewinnung von Mitveranstaltern und Sponsoren sowie die abschließende Evaluierung und Fortschreibung.
Ein Aufgabenschwerpunkt ist die Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung von Veranstaltungen, dazu gehören u.a.
o die Auswahl und Beurteilung von Veranstaltungsstätten
o das Einholen und Vergleichen von Angeboten, einschließlich der Auftragsvergabe 
o die Erstellung von Betriebs- und Sicherheitskonzepten auf der Grundlage von Risikobewertungen
o die Kostenkalkulation und die Erstellung der Ablauf- und Personaleinsatzplanung
o die Anmeldung der Veranstaltungen bzw. Events und Einholung von Genehmigungen sowie 
o die Künstler- und Sponsorenbetreuung
 
Weiterhin gehört zum Aufgabengebiet die redaktionelle Betreuung von kulturellen Internetseiten und das Verfassen von Pressemitteilungen. Die/der Stelleninhaberin/Stelleninhaber ist verantwortlich für die Zusammenarbeit mit Vereinen, Institutionen, Verbänden und Initiativen, die Vorbereitung und Begleitung des Kulturstammtisches Greifswald. Ein weiterer Aufgabenschwerpunkt ist die fristgerechte Bearbeitung der Lizenzvergütungen für die GEMA sowie die Kalkulation, Überwachung und Abführung der Abgaben an die Künstlersozialkasse.
 
Was Sie mitbringen:
• abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor bzw. entsprechendes Diplom) auf dem Gebiet des Kultur- oder Event-Managements oder ein gleichwertiger Bildungsabschluss oder sonstige Beschäftigte, die aufgrund gleichwertiger Fähigkeiten und ihrer Erfahrungen entsprechende Tätigkeiten ausüben
• Erfahrungen auf dem Gebiet der Kulturverwaltung sowie gute Fremdsprachenkenntnisse, insbesondere Englisch
• Grundkenntnisse der Doppik wären wünschenswert
• Sachkundenachweis „Sachkundige Aufsichtsperson (Technik und Aufsicht) für Veranstaltungen“ bzw. Bereitschaft zu entsprechender Fortbildung
• Belastbarkeit, Selbständigkeit, Organisationstalent, Kommunikationsfähigkeit, interkulturelle Kompetenz, Teamfähigkeit, Kreativität und Eigeninitiative, Verhandlungsgeschick • Bereitschaft zu flexiblen Arbeitszeiten auch in den Abendstunden sowie an Wochenenden

Wir bieten Ihnen:
• tarifgerechte Vergütung in der Entgeltgruppe 9c des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst–VKA 
• ein familienfreundliches Arbeitsumfeld und flexible Arbeitszeiten
• Unterstützung bei der Suche von Kita-Plätzen
• umfangreiche kulturelle und sportliche Möglichkeiten
 Bewerbungsschluss ist der 22.08.2018.  
 
Schriftliche Bewerbungen mit vollständigen Unterlagen richten Sie bitte an folgende Anschrift:
Universitäts- und Hansestadt Greifswald, Der Oberbürgermeister Haupt- und Personalamt, Postfach 3153, 17461 Greifswald
 
Gern können Sie Ihre Bewerbung auch per E-Mail (bitte eine Sammeldatei ausschließlich im PDF-Format, andere Formate finden keine Berücksichtigung) an folgende E-Mail-Adresse schicken:
Haupt-Personalamt@greifswald.de
 
Mit der Bewerbung verbundene Kosten werden nicht erstattet.

Zurück